Montag, 8. Juni 2009

...

gestern bei der wahl mitgeholfen, neben der europawahl galt es hier auch den stadtrat neu zu bestücken.

von den meisten übrigen mitgliedern meines wahvorstands wurde die piratenpartei als spaß-partei angesehen und ihre heimat eher vor der somalischen küste vermutet als im meer aus nullen und einsen. internet ist nicht das leben. es ist nur ein kleiner teil, und auch das längst nicht bei jedem. eigentlich ist mir das klar, so dass mich die programmatische dünne jener partei davon abhielt, sie zu wählen -einen guten beitrag dazu schrob don alphonso- , und trotzdem war ich irritiert.
manchmal muss man raus aus seinem elfenbeinturm, auch um zu sehen wie albern er von außen aussieht.

gruselig das abschneiden der npd, in unserem wahlbezirk ca. 5% der abgegebenen stimmen, und der eindruck, dass manche leute ihrem kandidaten die kreuzchen gaben, einfach weil sie ihn von klein auf kannten, dabei aber scheinbar keinen gedanken daran verschwendeten, welch übelriechender gedankenwelt so zu einer politischen stimme verholfen wird.
(stadtweit erreichten sie 2,0% und werden einen vertreter im neuen stadtrat haben)

Trackback URL:
http://caffeine.twoday.net/stories/5750163/modTrackback

~

selbsthilfeweblog knoblauchsüchtiger vampire

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


fotos dort
fotos hier
kultur
lesebefehle
metal on metal
nachspielzeit
rock'n'roll vorschau
sonst so
yes it's fuckin' political
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren